Kleiderkammer - DRK-Soerup

Orstverein Sörup e.V.
Direkt zum Seiteninhalt


Die gemeinsame Kleiderkammer des DRK Ortsvereines Sörup e. V. und der AWO Sörup e.V.
im Gemeindegebäude in der Schleswiger Straße

Bitte beachten Sie bitte aber folgende Punkte, falls Sie einen Besuch der Kleiderkammer planen.
     
  • Abstandsempfehlung von mindestens 1,5 m
  •  
  • Tragen sie einen Mund und Nasenschutz. Eine OP-Maske oder eine Maske der Standards FFP2, FFP3, N95, KN95, P2, DS2 oder KF94 ist Pflicht
  •  
  • Es gelten die allgemeinen Regeln der Husten- und Niesetikette.
  •  
  • Desinfizieren Sie Ihre Hände am Eingang (Desinfektionsspender)
  •  
  • Es können maximal 7 Besucher gleichzeitig die Kleiderkammer betreten.
  •  
  • Haben Sie bitte Verständnis, dass Sie nur 15 Minuten haben, damit jeder Gelegenheit bekommt die Kleiderkammer zu besuchen.
Die Kleiderkammer für Jedermann

Die gemeinsam geführte Kleiderkammer haben sich DRK und AWO zur zentralen Aufgabe gemacht. Die Zugänglichkeit der Kleiderkammer für Jedermann ist den beiden Vereinen sehr wichtig.

Ob jung oder alt oder Bewohner aus dem Amtsbereich aber auch darüber hinaus, jeder kann hier gut erhaltene, modische Kleidung, Schuhe aber auch Haushaltsartikel aussuchen und erwerben.

Deshalb scheuen Sie sich nicht uns zu besuchen und schauen Sie mal vorbei, um sich das vielfältige Angebot in der Kleiderkammer anzusehen.

Da nun der Fahrstuhl im Gemeindegebäude in Betrieb ist, können auch Menschen mit Handicap die Kleiderkammer ohne Probleme erreichen.

Die Kleiderkammer öffnet jeden Dienstag in der Zeit von 15:00 - 17:00 Uhr sowie jeden ersten Samstag im Monat von 09:30 - 11:00 Uhr.

In dieser Zeit können auch gut erhaltene Kleidung, Schuhe, Bücher und Haushaltsartikel/-geräte abgegeben werden.

Aufgrund der begrenzten Lagermöglichkeiten bitten wir darum, nur gute und einwandfrei funktionierende Artikel/Geräte abzugeben.

Legen Sie bitte keine Bekleidung oder sonstige Gegenstände vor die Tür. Durch Witterungsumstände kann es passieren, dass diese Bekleidung oder Gegenstände unbrauchbar werden und von uns teuer entsorgt werden müssen.

Natürlich funktioniert eine solche Einrichtung nur mit Ihrer Mitwirkung.Deshalb spenden Sie oder besuchen Sie uns - wir freuen uns auf Sie!
Das Team der Kleiderkammer
                                
                Was geschieht mit der gespendeten Kleidung?              
                                                                                                                                                 
                
Den größeren Teil, meist beschädigte Textilien  und nicht mehr tragbare Textilien, gibt das Rote Kreuz an eine  Verwertungsgesellschaft, die die wertvollen Rohstoffe weiterverarbeitet.  So entstehen zum Beispiel Fußmatten, Autositzbezüge oder Putzlappen.
Fünf Prozent der gesammelten Kleidung werden in zentralen Katastrophenschutzlagern nach Klimazonen getrennt bereit gehalten.
Leider  landen viele Tonnen gebrauchte Kleidung im Hausmüll, vergrößern den  Müllberg und stellen eine Belastung für die Umwelt dar. Denn vielen  Bundesbürgern ist nicht bekannt, dass Textilien mit synthetischen  Stoffen wie Polyester oder Polyamid laut deutschem Abfallgesetz als  Sondermüll einzuordnen sind.
Mit dem Erlös  kann das DRK die Jugendarbeit, den Suchdienst, die Kleiderkammern selbst  oder unsere ehrenamtlichen Bereitschaften unterstützen, wie zur  Anschaffung von Ausrüstung, die im Katastrophenschutz benötigt wird.
            
                      
Wie ist meine IP
Zurück zum Seiteninhalt